Über uns

 

Wir - das sind mein Mann, unsere zauberhafte Tochter Margarethe, unsere Stubentiger und ich. 

Seit Sommer 2017 ist die MAD aufgrund der epileptischen Erkrankung von Margarethe fester Bestandteil unseres Lebensalltags. Mit der und durch die MAD konnten wir eine gravierende Verbesserung von Margarethes Gesundheitszustand mit einem drastischen Rückgang der Krampfanfälle hin zu einer aktuellen Anfallsfreiheit erlangen. 

Diese Umstände haben mich dazu bewogen, unsere "Erfolgsrezepte" und Erfahrungen mit anderen Eltern zu teilen und das MAD-Kochbuch für Kinder zu schreiben. Ich hoffe, dass ich anderen betroffenen Eltern damit den Weg zur und die ersten eigenen Schritte durch die MAD als alternative Therapiemöglichkeit bei pharmakoresistenten Epilepsien etwas erleichtern kann.

 

Das Buch habe ich aus Sicht einer betroffenen Mutter geschrieben.

Ich selbst bin Juristin. Im Frühjahr 2019 habe ich berufsbegleitend mit der Ausbildung zur Ernährungsberaterin begonnen, die mir großen Spaß macht. Auslöser hierfür waren die MAD und die damit zusammenhängenden vielen Fragen rund um die Ernährung, die mich täglich beschäftigen.